Tagsüber gibt es auf Bali eine Menge Dinge, die man tun bzw. die man sich anschauen kann. Doch auch wenn es dunkel geworden ist, bleibt immer noch ein wahres Füllhorn an Möglichkeiten übrig. Wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist, scheint es beinahe so, als wäre eine Art zweites Bali erwacht. Je nachdem, wo Ihr auf der Insel während Eures Aufenthalts gelandet seid, kann das mal mehr oder weniger Party bedeuten, mal mehr oder weniger kulinarisches Entdecken – ich bin mir sicher, die Insel bietet für jeden genug, um nicht im Hotelzimmer kleben bleiben zu müssen. Wir waren während unseres Urlaubs auf Bali in Sanur. Daher beschränke ich mich im folgenden auf ein paar Anregungen, was man dort am Ende eines Tages unternehmen kann.

Ein Besuch auf dem Sindhu Night Market

Sanur haftet ja so ein bisschen der Ruf an, eine charmfreie Touristenabsteige zu sein. Sicherlich: es gibt spannendere Ecken auf Bali, dennoch – wer hier ist, möchte Abends ja sicher auch was unternehmen. Eine Möglichkeit, die Zeit nach dem Sonnenuntergang zu gestalten, ist beispielsweise ein Bummel über den Sindhu Night Market. Von unserem Hotel, dem Hotel Bumas aus, sind es ungefähr 15 gemütlich gelaufene Minuten, die man zum Nachtmarkt in Sanur benötigt. Vom Nachtmarkt aus ist es auch ein erstaunlich kurzer Weg, bis man sich wieder am Strand befindet. Wie so vieles in Sanur war also auch dieser Ausflug von unserem Startpunkt aus erstaunlich gut zu Fuß zu erreichen. Den Nachtmarkt sollte man wirklich mal gesehen haben, ist er doch eine Welt für sich. Wie so eine Art Innenhof besteht er aus einer Vielzahl an Büdchen, wo geschäftstüchtige Balinesier ihre Wahren anbieten. Sprich: das übliche Sammelsurium aus Klamotten, irgendwelchem Touri-Klimbim und sonstiger Nippes, für den man Geld ausgeben kann – oder eben nicht.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Auf einem Nachtmarkt in Sanur hat man das Gefühl, dem „wirklichen“ Bali ein bisschen näher zu kommen. / Foto: fuchsundkatze.de

Wesentlich reizvoller ist aber die Ansammlung verschiedener Stände, quasi Mini-Warungs, an denen verschiedenste Speisen angeboten werden. Diverse Tische und Bänke säumen den Platz, so dass man sich mit seinem Chicken Satay auch hinsetzen kann, um in Ruhe zu essen. Die Preise hier sind natürlich deutlich günstiger als in den großen Warungs und Restaurants, die sich dicht an dicht entlang der Promenade Jalan Danau Tamblingan befinden und um die Gunst der vorbeiziehenden Touristen buhlen. Auf dem Nachtmarkt, auf dem sich viele Balinesen zum Essen einfinden, ist man davon mitunter weit entfernt. Tatsächlich wirkten die Damen, bei denen wir ein paar Spieße Chicken Satay kauften, eher grantig. Macht nichts, dafür waren die Spieße durchaus lecker. So jedenfalls berichtet es Mary, die sich mutig den Gefahren möglicher Salmonellen ausgesetzt hat, während ich nachdrücklich dankend lieber das Flair in mich aufnommen habe.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Foto: fuchsundkatze.de

Der Nachtmarkt, wenn auch kleiner als vergleichbare Märkte im Rest der Welt, hat eine ganz eigene Atmosphäre und zumindest ich konnte mich des Gefühls nicht erwehren, dem „wirklichen“ Leben jenseits vom Tourismus ein bisschen näher gekommen zu sein.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Der Nachtmarkt in Sanur. / Foto: fuchsundkatze.de

  • Adresse: No.2, Sel., Jl. Pungutan, Sanur, Denpasar Sel., Kota Denpasar, Bali

Essengehen im Café Mona Lisa, im Art Café oder im Gateway of India

In Sanur ist es wie in wohl jeder touristisch dichter besiedelten Region Balis: Restaurants und Warungs in Hülle und Fülle. Sich zu entscheiden, wo man sein Abendessen zu sich nimmt, fällt hier nicht leicht. Sicherlich: Dienste wie TripAdvisor oder Empfehlungen in entsprechenden Facebook-Gruppen können eine Hilfestellung sein, letztlich hilft aber nur eins: hineingehen und das Essen probieren. Während unseres Aufenthalts haben wir wirklich so einige Lokale ausprobiert. Die, die uns am besten gefallen haben, möchte ich Euch nachfolgend kurz vorstellen. Bis auf das Gateway of India waren wir in den nachfolgenden Warungs aufgrund des leckeren Essens und/oder guten Services mehr als einmal essen; dass es bei dem indischen Restaurant nur für einen Besuch gereicht hat, war einzig dem Mangel an Zeit geschuldet.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

In Sanur mangelt es nicht an Warungs und Restaurants, so dass man teilweise wirklich ganz hervorragend essen gehen kann. / Foto: fuchsundkatze.de

Café Mona Lisa: Sicherlich kann man in Sanur günstiger essen als im Café Mona Lisa. Aber ob auch ähnlich gut? Wenn man nicht gerade zu den Stoßzeiten (also irgendwas zwischen 18 Uhr und 21 Uhr) dort einkehrt, hat man gute Chancen auf einen Platz im hinteren Bereich. Dieser ist wie ein kleiner Garten, natürlich umrahmt von Gemäuer, aber dafür mit viel Grün und einem kleinen Springbrunnen. Im Bezug auf das Ambiente ist das Mona Lisa in dem Punkt ganz hübsch, ansonsten hebt es sich nicht von anderen Warungs ab. Wie wohl so ziemlich überall ist hier das Rauchen gestattet. Das sollte man wissen als Raucher, als Nichtraucher erst recht. Eines der Gerichte, die wir bestellten, war Hühnchen in Inger-Zitronensoße, dazu der obligatorische Reis.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Im Café Mona Lisa wird unter anderem Hühnchen in Ingwer-Zitronensoße mit Reis serviert. Eine kulinarische Köstlichkeit. Als Nachtisch unbedingt den hiesigen Black Rice Pudding. / Foto: fuchsundkatze.de

Die Kellnerinnen, freundlich aber nicht übermäßig anbiedernd, boten uns die bestellten Gerichte für gewöhnlich in drei verschiedenen Schärfestufen an. Die Wahl entfiel in diesem Fall auf mild, was angesichts der trotzdem vorhandenen Schärfe für empfindliche Gaumen wie den meinen eine gute Wahl war. Wer hier härter im Nehmen ist, kann sich ja mal an die schärferen Varianten wagen und dann berichten, wie es so war. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist Bebek Betutu, ein klassisch balinesisches Gericht, dessen Hauptbestand lange in Bananenblättern geschmorte Ente ist.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Crispy Duck, ein traditionelles Gericht auf Bali. / Foto: fuchsundkatze.de

Als Nachtisch bestellten wir Black Rice Pudding. Wie der Name schon vermuten lässt, Pudding aus schwarzem Reis mit Kokosmilch. Die Portionen waren hier so groß, dass sie bei mäßigem Hunger auch als vollwertige Mahlzeit durchgehen können. Überhaupt war das, was auf dem Teller lag, hier etwas mehr als in manch anderem Restaurant, das wir besuchten. Wir waren mehrmals im Mona Lisa und jedes Mal hatten wir hinterher das Gefühl, gerade wirklich ganz ausgezeichnet gegessen zu haben.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Black Rice Pudding, also Pudding aus schwarzem Reis mit Kokosmilch, gibt es im Café Mona Lisa in Portionsgrößen, die auch als Hauptmahlzeit durchgehen würden. Und ist unheimlich lecker! / Foto: fuchsundkatze.de

  • Kostenpunkt: Abendessen für zwei Personen inklusive zwei Getränken und Nachtisch ca. 200.000 – 300.000 Rupien.
  • Adresse: Jl. Danau Tamblingan No.98, Sanur, Denpasar Sel., Kota Denpasar, Bali

Art Café: Ein weiterer ganz heißer Tipp ist das Art Café. Was zunächst auffällt, ist das angenehme, einladende Ambiente. Geräumig, gemütlich – vor allem, wenn man es sich auf den Sofas im Eingangsbereich gemütlich macht. Das nächste, was uns positiv auffiel, war das wirklich sehr freundliche Personal. Es mag eine Momentaufnahme sein, aber die Leute, die hier kellnerten, waren wirklich bemerkenswert freundlich. Sie weisen übrigens auch schon mal darauf hin, wenn unbedarfte Touristen wie ich Fruchtsaftmischungen bestellen, dass die gewählte Kombination geschmacklich keinen Sinn machen würde, und geben Tipps für sinnigere Alternativen. So geschehen bei einer wilden Mischung aus Orangensaft, unter anderem mit Inger und Limonengras angereichert. Dieser Vitamincocktail wurde übrigens frisch zubereitet. Im Gegensatz zu manch anderem Warung verzichtet man im Art Café auf eine offene Küche, dafür kann man den Barkeepern beim Zubereiten der frischen Cocktails zuschauen. Einmal waren wir am dort am Balinesischen Unabhängigkeitstag essen. Wir staunten nicht schlecht, als wir die Musik, die dort hintergründig erschallte, als klassische Weihnachtslieder identifizierten. Darauf angesprochen erwiderte einer der Kellner nur: Hauptsache feierlich! Was das Art Café in unseren Augen nur noch sympathischer machte.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Beef Rendang, eine indonesische Spezialität, gilt als eines der leckersten Gerichte der Welt. In der Variante vom Art Café könnte das sogar hinkommen. / Foto: fuchsundkatze.de

Neben den frischen Fruchtcocktails begeisterte uns auch das Essen. Eine der Speisen, die wir bestellten, war paniertes Hähnchenbrustfilet auf Spaghetti in Tomatensoße, darüber frische Avodado-Streifen. Nicht wirklich traditionell indonesisch, aber sehr lecker. Indonesischer wurde es da schon mit dem Beef Rendang, das gerne mal mit dem indischen Curry verglichen wird. Beide Mahlzeiten waren passend zum Feiertag mit kleinen indonesischen Flaggen verziert.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Im Art Café wurden anlässlich des balinesischen Unabhängigkeitstages diese kleinen Fähnchen ins Essen gesteckt. Als Beschallung diente an jenem Abend klassische Weihnachtsmusik. Egal, Hauptsache festlich, so das Motto! Das Essen war abgesehen davon wirklich sehr gut. / Foto: fuchsundkatze.de

Speis und Trank sind im Art Café ebenfalls nicht die günstigste Möglichkeit, den Bauch vollzubekommen. Aber: wir waren jedes Mal vom Gesamtpaket Art Café so angetan, dass wir auf den Rechnungspreis auch ein ordentliches Trinkgeld drauflegten. Da das Art Café sich über einen Mangel an Gästen scheinbar nicht beschweren kann, empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren. Wir waren immer zwischen 19 und 20 Uhr vor Ort, und jedes Mal war das Art Café bis auf den letzten Platz gefüllt.

  • Kostenpunkt: Abendessen für zwei Personen inklusive zwei Getränken und Nachtisch ca. 250.000 – 350.000 Rupien.
  • Adresse: Jl. Danau Tamblingan No.82, Sanur, Denpasar Sel., Kota Denpasar, Bali
  • Im Netz: Webseite / Facebook

Gateway of India: Wenn man ein paar Tage auf Bali verbracht und verschiedene Warungs probiert hat, überkommt einen vielleicht der Appetit nach etwas anderem. So lecker wie Chicken Satay, Nasi Goreng und all die anderen Köstlichkeiten auch sein können – dann und wann steht der Sinn vielleicht eben doch mal nach einer kulinarischen Abwechslung. Sanur ist in diesem Punkt gut versorgt. Wer mag, kann sich in den Warungs oftmals auch westliche Speisen wie Burger bestellen. Oder einen Ausflug in eines der Warungs machen, die auf ihrer Speisekarte den Schwerpunkt jenseits indonesischer Köstlichkeiten legen. Es gibt japanische Restaurants, genauso wie italienische und wenn es unbedingt sein muss gäbe es auch „amerikanische Tempel“ wie McDonald’s oder KFC – sowie balinesische Kopien davon, stets mit einem anderen Buchstaben des Alphabets anstelle des K vorweg gestellt. Bei einem unserer Streifzüge durch das abendliche Sanur fiel unser Blick auf das Gateway of India, einem – wie der Name vermuten lässt – indischen Restaurant. Und auch wenn wir auf der Suche nach Möglichkeiten zum Abendessen noch ein bisschen die Straßen auf und ab liefen, so war unsere Entscheidung doch eigentlich schon längst gefällt und wir kehrten ein. Wie sich herausstellen sollte, eine gute Entscheidung. Das Gateway of India ist im Bezug auf das Ambiente wenig spektakulär. Da gibt es in Sanur deutlich spannendere Warungs. Aber entscheidend ist das Essen – und das war sehr gut! Wir bestellten unter anderem Naan-Brot sowie Aloo Mattar (Zitat von der Speisekarte: „Frittierte Kartoffeln mit grünen Erbsen in ihrem eigenen natürlichen Geschmack gekocht, sanft gewürzt“). Das Essen, was uns geboten wurde, war nicht nur lecker, sondern im Vergleich zu den anderen hier genannten Tipps günstiger. Wer sich in Sanur aufhält und der Sinn nach indischen Spezialitäten steht, kann das Gateway of India mal ausprobieren. Wir wären gerne noch einmal hier eingekehrt, haben diese kleine Juwel indischer Küche allerdings leider zu spät entdeckt. Bei unserem nächsten Besuch auf Bali wird uns unser Weg aber möglicherweise wieder hierhin führen. Es handelt sich hierbei übrigens um einen Teil der Bali Indian Food-Kette, die auch in Seminyak, Kuta, Ubud und Nusa Dua Lokale unterhält.

  • Kostenpunkt: Abendessen für zwei Personen inklusive zwei Getränken ca. 150.000 – 200.000 Rupien.
  • Adresse: Jl. Danau Tamblingan No. 103, Sanur, Denpasar Sel., Kota Denpasar, Bali
  • Im Netz: WebseiteFacebook

Den Abend ausklingen lassen im Casablanca bei kaltem Bier und hervorragender Live-Musik

Auch wenn es schwer fällt: Man kann sich ja auf Bali nicht nur mit Essen beschäftigen – sonst wird es wirklich schwierig, auf der Rückreise noch in die Flugzeugsitze zu passen. Nachdem man auf dem Nachtmarkt oder aber in einem der vielen Warungs gegessen hat, möchte man zum Tagesausklang vielleicht noch irgendwo ein kaltes Bier genießen. Vielleicht sogar in Kombination mit Live-Musik? Sobald die Sonne untergegangen ist, zeigt sich, dass die Balinesen ein sehr musikliebendes Völkchen zu sein scheinen. Wenn man abends durch die Straßen flaniert, hört man immerzu aus irgendeinem Warung eine mal mehr, mal weniger gute Kneipenband sich die Seele aus dem Leib trällern. Manchmal sogar auch nur als One-Man-Show. Auffällig ist, dass die Balinesen in ihrem Repertoire eine Schwäche für kommerzielle Pop-Musik des letzten Jahrtausend zu haben scheinen. So manches mal kann man sich ein: „oh, ernsthaft jetzt?!“ gedanklich nicht verkneifen.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Im Casablanca in Sanur spielt nahezu jeden Abend eine (oder mehrere) andere Live-Band(s), immer zu einem anderen musikalischen Motto, egal ob Reggae oder Rock. Und das oftmals richtig, richtig gut! / Foto: fuchsundkatze.de

Eine ganz andere Liga hingegen ist das Casablanca, nach eigenen Angaben „the most colorful Place in Sanur“. Das ist das, was nach unserem Dafürhalten einer Musikkneipe am nächsten kommt. Natürlich kann man hier auch was essen – bei unseren Besuchen dort schien primäre Nährstoffzufuhr allerdings flüssig zu erfolgen. In Form der lokalen Biersorten Bintang, Prost oder Bali Hai. Vor letzterem ist übrigens insofern eine Warnung auszusprechen, da das Gebräu auch bei kleineren Mengen am Folgetag anständiges Schädelhämmern verursachen kann. Hab ich mir selbstverständlich nur sagen lassen, versteht sich.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Das Casablanca ist auch ein Ort, an dem man ins Gespräch kommen kann. Einen unserer Fahrer, mit dem wir schließlich zwei sehr schöne Touren unternommen hatten und der sich als grundsympathischer Kerl entpuppte, lernten wir hier bei einem kühlen Bintang kennen. / Foto: fuchsundkatze.de

Im Casablanca wird über die Woche verteilt viel geboten. Es gibt beispielsweise Quiz-Shows, bei der entweder (popkulturelles) Allgemeinwissen abgefragt wird oder Musikraten angesagt ist. Als Preise winken hier gerne mal noch mehr Gerstensaft. Und: es gibt nahezu jeden Abend Live-Musik. Im Gegensatz zu mancher Warung-Beschallung spielen im Casablanca teilweise wirklich gute Bands! Die Abende sind musikalisch verschiedenen Themen untergeordnet. So gab es während unserer Besuche beispielsweise einen Reggae-Abend oder einen, der Rock-Musik als Schwerpunkt hatte. Schön auch: zwar bietet das Casablanca im Innenraum jede Menge Platz. Wer den Trubel aber vermeiden möchte – und sich rechtzeitig zur Öffnung um 21 Uhr dort einfindet – kann auch auf einem der Barhocker Platz nehmen, die draußen vor dem Casablanca aufgestellt sind. Das sind allerdings nur ein paar sehr wenige, daher sichert rechtzeitiges Erscheinen hier die im Wortsinn besten Plätze. Vorteil eben dieser: von hier aus hat meinen einen richtig guten Blick auf das Geschehen im Inneren, muss sich jedoch nicht der Enge und der mit zunehmenden Gästezahl auch steigenden Hitze und stickigeren Luft aussetzen.

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Es empfiehlt sich, bei Interesse rechtzeitig zur Öffnung da zu sein, um einen der wenigen Plätze draußen ergattern zu können. Der Blick auf das Geschehen ist von da gleich viel besser, zudem bekommt man mit, was vor der Türe passiert und das Luft- und Platzangebot ist deutlich angenehmer. Einen besseren Blick auf die spielenden Bands bekommt man jedoch logischerweise von drinnen. / Foto: fuchsundkatze.de

Ein Erlebnis, das mir wohl auf alle Zeiten in Erinnerungen bleiben wird: vor mir spielt eine Band ein großartiges Gemisch aus Pink Floyd und Kula Shaker (und das richtig gut!), links neben mir steht ein kühles Bintang, rechts neben mir Mary und hinter uns… eine kleine, im wahrsten Sinne handfeste Auseinandersetzung mit einem betrunkenen Gast, der sich wohl nicht benehmen konnte. Das Leben ist doch schön. Man lernt hier, dass die Balinesen Dinge recht schnell auf ihre Weise regeln. Bis die tatsächliche Polizei eingetroffen war, hatte der örtliche Bikerclub den Stänkerfritzen in seine Schranken und somit auch des Platzes verwiesen. Von diesem einen Exkurs in Sachen lokaler Sicherheitsmaßnahmen war das Casablanca bei jedem unserer Besuche ein Ort guter Laune, schnellen und aufmerksamen Personals und wirklich guter Live-Musik. Von den Dingen, die ich seit meiner Rückkehr von Bali am meisten vermisse, liegt das Casablanca ganz weit vorne. Ich wünschte, in meinem Wohnort gäbe es eine Kneipe mit ähnlichem Flair. Ohne Umschweife würde ich behaupten: das Casablanca gehört zu den must-see-Locations in Sanur!

ABENDS IN SANUR - ESSEN UND AUSGEHEN

Bali Hai ist günstig, macht unter Umständen auch ganz schön Haarwurzelschmerz am Tag danach. / Foto: fuchsundkatze.de

  • Adresse: Jl. Danau Tamblingan No.120, Sanur, Denpasar Sel., Kota Denpasar, Bali
  • Im Netz: Webseite / Facebook

Alle hier genannten Möglichkeiten, den Abend zu gestalten, sind natürlich nur wenige von ganz vielen Optionen. Da sie aber alle in fußläufiger Reichweite voneinander entfernt liegen, braucht man weder ein Bemo noch ein Blue Bird Taxi, um hinzukommen. Ok, der Weg vom Nachtmarkt zum Gateway of India ist schon ein etwas weiterer Spaziergang, wäre aber dennoch auch noch zu Fuß zu machen.